Bill & Melinda Gates Foundation

Mit Wissen Bauern empowern: Landwirtschaft digital

Kathleen Ziemann
30 Oktober, 2014

Rund drei Viertel der Bevölkerung in Subsahara-Afrika sind in der Landwirtschaft tätig. Landwirtschaftliche Erträge machen dort durchschnittlich ein Drittel des Bruttoinlandsprodukts aus. Es ist also von zentraler Bedeutung, dass Kleinbauern ertragreich wirtschaften, da sie dadurch gestärkt werden und zu mehr Einkommen und somit auch zu einem besseren Leben kommen. Informations- und Kommunikationstechnologien (wir nennen sie in diesem Fall mAgri) können dabei helfen.

Das betterplace lab hat auf seiner Forschungsreise „lab around the world“ 2014 zahlreiche Anwendungsbeispiele für mAgri aufgespürt und ihre Erfinder, Anwender und Förderer interviewt. Für diesen Report wurden exemplarische Landwirtschafts-Anwendungen aus den drei Schwerpunktländern Ghana, Indien und Tansania ausgewählt und deren Chancen und Risiken ermittelt. Der Report gibt einen breiten Überblick über die Möglichkeiten von mAgri, denn Indien, Ghana und Tansania stehen vor unterschiedlichen Herausforderungen, und die Innovationen wirken in entsprechend unterschiedlichem Kontext.

Innovationsreport Landwirtschaft Gates Foundation from betterplace-lab

Bei ihrem großen Forschungsprojekt „lab around the world“ besucht das betterplace lab 15 Länder auf fünf Kontinenten und schaut jenen Menschen auf die Finger, die in Indien, Tansania, Ghana und anderen Ländern schon jetzt digital-sozial erfolgreich sind. Bei seiner Feldforschung arbeitet das lab mit vielen Partnern und Unterstützern zusammen, unter anderem mit der Bill und Melinda Gates Stiftung, Ashoka Globalizer, Lufthansa und der BMW Stiftung.

 
  • Stichworte betterplace lab
  • Teilen
blog comments powered by Disqus